Referenzen

20181104_232001

Referenzen

Auszug aus unserer Kundenliste

Wir digitalisieren für zahllose Privatpersonen, ebenso wie für öffentliche Einrichtungen, Verlage, Archive, Universitäten, Stadtarchive, Firmen …
   
Auszug aus unserer Kundenliste:
 
Über 15.000 private Kunden …

Deutsche Nationalbibliothek  (über 1.000 Schallplatten)
Augsburger Puppenkiste (585 Tonbänder)
Deutsches Hygienemuseum Dresden (214 Tonbänder)
Intervox (CD-Ripp-Service AudioCDs)
Bavaria Filmstudio
Hamburger Kunsthalle
Bach-Archiv Leipzig (700 Tonbänder)
Max-Planck-Institut
Deutsche Nationalbibliothek  (CD-Ripp-Service AudioCDs)
Big Band der Bundeswehr
Technische Universität München
ARD, ZDF, RTL

Stadt Krefeld, Stadt Köln, Stadt Konstanz, Stadt Essen,
Stadt Neustadt a.d. Donau … und viele mehr
Zentralarchiv zur Erforschung der Geschichte der Juden in Deutschland
Stadtarchiv Schramberg, Cham …
Landkreis Anhalt Bitter (Museumswesen)
Bundesbeauftrage Staatsicherheitsdienst
Bundesstiftung Gulag-Zeitzeugenarchiv (1.200 Interviewstunden)


Polizei, Staatsanwaltschaft, Sachverständige, Notare

Universität Heidelberg (1100 Schallplatten, 1.400 Kassetten, 550 Tonbänder, 100 DAT, MDs …) …
Universität Stuttgart, Universität Bonn …
Deutsches Röntgen-Museum
Mittelschwäbisches Heimatmuseum
Kreismuseum Wewelsburg
Lindenmuseum Stuttgart

Melos-Quartett
Fritz Wunderlich Archiv (einer der besten deutschen Opernsänger)
Anton Musikverlag
Stadtorchester Klingenthal
Freundeskreis Donauschwäbische Blasmusik e.V.
Mannheimer Liedertafel e.V.
Studio B Music GmbH
Yeah Records
Manfred Bauerle Jazz Quartett
….
Schwabengarage
Egon Zehnder International GmbH
Zeitbrücke Verlag
Ritter Schokolade
Merkur Immobilienverwaltung GmbH
….
Evangelische Diakonissenanstalt Stuttgart
Lebenszentrum Adelshofen
Kirchengemeinde Blankenese
….
Wommy Wonder
Johann Lafer Stromburg
Dr. Neithard Bethke Kirchenmusiker
Dietrich Fischer-Dieskau (Nachlass)
Mariola Brillowska (Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main)
Sebastian Bielicke (Gesangspädagogik, Gesangswissenschaft)

Digitalisierung von rund 1200 Interviewstunden für eine Bundesstiftung


Besprechung von Digitalisierungsarbeiten für das Gulag-Zeitzeugenarchiv.
im Tonstudio Hambrecht in Kernen, 2013. Links im Bild Thomas Hambrecht (Tontechnik). Rechts im Bild: Meinhard Stark.
© Meinhard Stark (Privatfoto)


Arbeiten für die Universität Heidelberg (mehr als 5.000 Tonträger)